Informationen

Ananas

Ananas


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Steckbrief

Name: Ananas
Lateinischer Name: Ananas comosus
Anzahl der Arten: 8 Arten
Familie: Bromeliengewдchse
Anbaugebiet: entlang des Дquators; Tropen
Urspr. Verbreitungsgebiet: Karibik
Erntezeit: ganzjдhrig
Wuchshцhe: max. 50cm
Alter: mehrjдhrige Pflanze
Kalorien: 100g = ca. 220kcal
Fruchtfarbe: gelb
Gewicht: 1 - 4,5kg
GrцЯe: 10 - 50 cm
Enthaltene Vitamine: Vitamin A, B1, B2, C, E
Enthaltene Mineralstoffe: Calcium, Kalium, Phosphor, Eisen
Geschmack: sьЯ

Interessantes ьber die Ananas

Die tropische, zur Familie der Bromelien-Gewдchse gerechnete Pflanzengattung Ananas umfasst acht Arten. Die mit Abstand bekannteste dieser ursprьnglich nur in Sьd- und Mittelamerika heimischen Arten ist die Ananas comosus. Heute wird diese Ananas in fast allen tropischen Regionen als Wirtschaftspflanze kultiviert. Die Pflanze wurzelt mit einem knapp 50 cm langen, keulenfцrmigen Stamm in der Erde. Sie bildet die rundlich-lдngliche, in der botanischen Fachsprache als "Fruchtverband" eingestufte Ananasfrucht. Die Ananasfrucht setzt sich aus der verdickten, faserigen Blьtenstandsachse und dem die Achse umgebenden, weiЯ bis orange-gelblichen Fruchtfleisch sowie der kleinstrukturierten, brдunlichen Rinde zusammen. Oben auf der Frucht sitzen fleischige Hoch-Blдtter, die wie ein Schopf wirken. GrцЯe und Aussehen der Ananas variieren bei den einzelnen Kultur-Sorten.
Die дuЯerlich entfernt an einen groЯen Nadelbaumzapfen erinnernde und deshalb im Englischen "Pineapple" genannte Ananas comosus ist bereits lange vor Ankunft der Europдer in Amerika von indigenen Vцlkern angebaut und verwertet worden. Als Christoph Columbus bei seiner zweiten Karibik-Reise 1494 von Guadeloupe-Bewohnern begrьЯt wurde, erhielt er als Willkommensgeschenk Ananasfrьchte ьberreicht. Noch heute gilt die Ananas im karibischen Raum als Zeichen der Gastfreundschaft.
Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts wurden die Ananas-Pflanzen auch in Indien und anderen tropischen Besitzungen der europдischen Kolonialmдchte gezogen. Seit dem 20. Jahrhundert sind Hawaii und die Azoren sowie Brasilien, die Philippinen, Thailand, Costa Rica und die Elfenbeinkьste Hauptanbaugebiete fьr in die USA und nach Europa gelieferten Export-Ananas-Mengen. Das ьberaus sьЯe, saftige und vitaminreiche Fruchtfleisch der Ananas wird sowohl als Frischware als auch als Konservenobst vermarktet. Die Welternte an Ananas liegt bei jдhrlich etwa 20 Millionen Tonnen.
Die populдre Tropenfrucht hat es auch zu heraldischen Ehren gebracht: Sowohl das Wappen von Jamaika als auch das der Cayman-Inseln ziert eine Ananas. Die bei Tennis-Fans bekannteste Ananas dьrfte die Reichtum symbolisierende Gold-Ananas auf dem Deckel des Wimbledon-Pokals sein.


Video: Schau was passiert, wenn du Ananas in deine tagliche Ernahrung integrierst! (Kann 2022).